Home
Contents

LAN Analyzer and Protocol Decoder - CommView

Prev Page Next Page
 
Einführung
Über CommView
Was ist neu
Programmbenutzung
Überblick
Netzwerkschnittstelle zur Paketerfassung auswählen
Aktuelle IP Verbindungen
Pakete
Protokollierung
Logbetrachter
Regeln
Erweiterte Regeln
Alarme
Rekonstruktion von TCP-Sitzungen
UDP-Ströme rekonstruieren
Pakete suchen
Statistiken und Berichte
Die Verwendung von Kennnamen
Paketgenerator
Optischer Paketersteller
NIC Vendor (Hersteller) Identifier (Identifiziertool)
Scheduler
Der Einsatz des Remote Agent
RPCAP anwenden
Loopback Datentransfer erfassen
Port Referenz
Einstellungen
Häufig gestellte Fragen
VoIP-Analyse
Einleitung
Arbeiten mit dem VoIP-Analyser
SIP- und H.323-Sitzungen
RTP-Ströme
Registrierungen
Endpunkte
Fehler
Anrufprotokoll
Berichte
Anrufswiedergabe
VoIP-Protokollbetrachter
Arbeiten mit Auflistungen im VoIP-Analyser
NVF-Dateien
Weiterführende Themen
Erfassung von intensivem Verkehr
Arbeiten mit mehreren Instanzen
CommView im nichtsichtbaren Modus
Kommandozeilen Parameter
Datenaustausch mit Ihrer Anwendung
Maßgeschneidertes Decoding
CommView Logdateien Format
Einkauf und Support

NVF-Dateien

HINWEIS: Das VoIP-Analysemodul ist nur für VoIP-Lizenz- oder Testversionsbenutzer verfügbar, die den VoIP-Testmodus gewählt haben.

Der VoIP-Analyser ermöglicht Ihnen ein oder mehrere VoIP-Datenobjekte in eine Containerdatei im NVF-Format zu speichern. Anders als gemeinsam erfasste Dateien, beinhaltet NVF keine erfassten Datenpakete. Stattdessen ist dies ein, in einer Einzeldatei gespeicherter Satz von VoIP-Objekten. NVF-Datein sind hilfreich, wenn Sie einen VoIP-Anruf für eine spätere Analyse speichern möchten.

VoIP-Objekte, die in eine NVF-Datei gespeichert werden können, sind:

· SIP-Sitzungen
· H.323-Sitzungen
· RTP-Ströme

Um ein Objekt in eine NVF-Datei zu speichern, wählen Sie bitte ein oder mehrere Objekte in der VoIP-Analyserliste aus, führen einen Rechtsklick zur Öffnung des Kontextmenüs aus und wählen das Menüelement Objekte speichern als…

SIP- oder H.323-Sitzungen und zugehörige RTP-Ströme (wenn überhaupt) werden in eine Datei gespeichert. Wenn Sie jedoch nur den RTP-Strom zur Speicherung auswählen, wird die zugehörige SIP- oder H.323-Stammsitzung nicht mitgespeichert.

Sie können die gespeicherte NVF-Datei in das VoIP-Protokollbetrachterfenster laden.