Home
Contents

WLAN Analysator und Decoder - CommView for WiFi

Prev Page Next Page
 
Einführung
Über CommView for WiFi
Was ist neu
Programmbenutzung
Installation der Treiber
Übersicht
Hauptmenü
Knoten
Fenster über Details zum AP und zur Station
Kanäle
Aktuelle IP-Verbindungen
Pakete
Logging
Logbetrachter
Regeln
Erweiterte Regeln
Alarme
WEP/WPA Schlüssel
Rekonstruktion von TCP-Sitzungen
UDP-Ströme rekonstruieren
Pakete suchen
Statistiken und Berichte
Die Verwendung von Kennnamen
Paketgenerator
Optischer Paketersteller
NIC Vendor (Hersteller) Identifier (Identifiziertool)
Scheduler
Knotenzuordnung wiederherstellen
Der Einsatz des Remote Agent
RPCAP anwenden
Aruba Remote Capture anwenden
Port Referenz
Einstellungen
Häufig gestellte Fragen
VoIP-Analyse
Einleitung
Arbeiten mit dem VoIP-Analyser
SIP- und H.323-Sitzungen
RTP-Ströme
Registrierungen, Endpunkte, Fehler
Anrufprotokoll und Berichte
Anrufswiedergabe
VoIP-Protokollbetrachter
Arbeiten mit Auflistungen im VoIP-Analyser
NVF-Dateien
Weiterführende Themen
802.11n- und 802.11 ac-Netzwerke überwachen
Hintergründe von CRC- und ICV-Fehlern
Hintergründe der WPA-Entschlüsselung
Signalstärke
A-MPDU- und A-MSDU-Pakete erfassen
CommView for WiFi innerhalb virtueller Maschine benutzen
Mehrkanalerfassung
Spektralanalyse
Erfassung von intensivem Verkehr
CommView im nichtsichtbaren Modus
Kommandozeilen Parameter
Datenaustausch mit Ihrer Anwendung
Maßgeschneidertes Decoding
CommView Logdateien Format
Information
Wie kann man CommView kaufen

Arbeiten mit Auflistungen im VoIP-Analyser

Hinweis: Das VoIP-Analysemodul ist nur für VoIP-Lizenz- oder Testversionsbenutzer verfügbar, die den VoIP-Testmodus gewählt haben.

Weil die im VoIP-Analyser gezeigten Informationsauflistungen Daten verschiedener Arten beinhalten, wird der gemeinsame Stil und das gemeinsame Datenpresentationsprinzip dieser Listen unten erklärt.

Standardmäßig beinhaltet die Auflistung nur die meistgenutzten Datenfelder, während alle anderen Felder ausgeblendet werden. Zur Auswahl der Felder, die Sie angezeigt bekommen möchten, rechtsklicken Sie auf den Listenkopf und aktivieren/deaktivieren die zugehörigen Optionen. Es ist ebenso möglich, die Spaltenweite und die Reihenfolge der darzustellenden Datenfelder durch Ziehen mit der Maus einzustellen.

voip lists 1

Rechtsklicken auf eine Liste öffnet ein Kontextmenü mit den folgenden Elementen:

voip lists 2

Ansicht im Browser – Öffnet die aktuelle Ansicht als HTML-Datei im Web-Browser.

Speichern als… – Exportiert alle oder ausgewählte Aufzeichnungen in eine Textdatei.

Objekt speichern… – Speichert alle oder ausgewählte Objekte in eine NVF-Datei. Für detaillierte Informationen über das NVF-Format, verweisen wir auf das Kapitel NVF-Dateien.

Leeren… – Entfernt alle oder ausgewählte Objekte/Listen. Das Löschen von Stammobjekten führt auch zur Löschung der untergeordneten Objekte; z.B. bei der Löschung eines SIP-Anrufs, wird der zugehörige RTP-Strom des Anrufs ebenfalls von der RTP-Stromauflistung gelöscht.

Detailansicht – Wenn Sie mit einer Masterliste arbeiten, d.h. wenn mehr zugehörende Details des ausgewählten Objekts vorhanden sind, wird das Ein/Ausschalten dieser Option, das Programm veranlassen, die zugehörigen Details des Objekts Ein- bzw. Auszublenden. Z.B. die Auswahl Detailansicht in der SIP-Sitzungsauflistung, veranlasst das Programm detaillierte Informationen der ausgewählten SIP-Sitzung, wie die Anrufinformationsübersicht und zugehörige RTP-Ströme, ein- bzw. auszublenden.

Nicht-Anrufe in VoIP-Sitzungen ignorieren – Verbirgt alle Eintragungen, die keine aktuellen Anrufe sind.

Nur ablauffähige Anrufe in VoIP-Sitzungen anzeigen - Verbirgt alle Eintragungen ein, die nicht mehr aktiv sind.