Home
Contents

Site Survey Tool - TamoGraph

Prev Page Next Page
 
Einführung
Übersicht
Systemanforderungen
Treiberinstallation
Lizenztypen und Testversionseinschränkungen
Bedienoberflächenübersicht
Access Point-Liste
Aufstellplan / Standortkarte
Planungs- und Erfassungs-, Eigenschaften-, und Optionen-Eingabefeld
Hauptmenü
Durchführung einer Standorterfassung
Neuer Projektassistent
Kalibrierung
Einstellungen
Datenansammlung
Erfassungstypen verstehen: Passive, Aktive und Vorhersagende
Aktive Erfassungen konfigurieren
Beste Praktiken, Tips und Tricks
Erfassungsteilung
Vorhersagende Erfassungen
Wände und andere Hindernisse zeichnen
Dämpfungszonen zeichnen
Lösungen zur Platzierung virtueller APs
Virtuelle APs manuell platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs automatisch platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs neu konfigurieren
Mit Voreinstellungen arbeiten
Visualisierungen übernehmen
Mit Mehretagenplänen arbeiten
Reale und virtuelle Daten vermischen
Beste Praktiken, Tipps und Tricks
Daten analysieren – Passive und Vorhersagende Erfassungen
Daten für die Analyse auswählen
AP-Standortjustierung nach Passiven Erfassungen
Aufteilung eines AP in verschiedene einzele APs
Mit Multi-SSID-AP’s arbeiten
Bildliche Datendarstellung
Signalstärke
Signal-Rausch-Verhältnis
Signal-Stör-Verhältnis
AP-Empfangsbereiche
AP-Anzahl
Voraussichtliche PHY-Rate
Frame-Format
Kanalbandbreite
Kanal-Abdeckungskarte
Anforderungen
Daten analysieren – Aktive Erfassungen
Daten zur Analyse auswählen
Bildliche Darstellungstypen
Aktuelle PHY-Rate
TCP Upstream- und TCP Downstream-Rate
UDP Upstream- und UDP-Downstream-Rate
UDP Upstream- und Downstream-Verlust
Hin- und Zurückzeit
Verbundene AP
Anforderungen
Spektralanalyse
Hardwareanforderungen
Spektraldatendiagramme
Spektralanalyseerfassungen durchführen
Gesammelte Spektraldaten anzeigen
Spektraldaten exportieren
Berichte und Drucken
Berichte anpassen
Google Earth - Einbindung
TamoGraph konfigurieren
Pläne und Erfassungen
Eigenschaften
Pläne / Karten
Ausstattung
Client-Möglichkeiten
Anforderungen
Scanner
Optionen
Farb- und Wertebereiche
AP-Erkennung & Anordnung
Visualisierungseinstellungen
Verschiedenes
GPS-Empfänger konfigurieren
Benutzung des GPS-Konfigurationsdialog
Portnummer des GPS-Empfängers finden
Fotos machen
Sprachbedienung
TamoGraph innerhalb virtueller Machine benutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Verkauf und Support

Kalibrierung

Sobald das Projekt erstellt wurde, werden Sie aufgefordert den Aufstell- oder den Standortplan zu kalibrieren. Kalibrierung ist derfour buttonsVorgang auf dem Kurs, bei dem Sie der Applikation die Kartendimensionen (und Koordinaten, falls Sie eine GPS-Erfassung durchführen) übergeben. Je nach Erfassungsmodus wählen Sie auf der Werkzeugleiste; klicken auf den Button [Kalibrieren] (den rechten Button in der Abbildung) ermöglicht Ihnen entweder eine Standard- (kein GPS) oder eine GPS-Kalibrierung. Eine GPS-Kalibrierung wird durchgeführt, wenn der GPS-Erfassungsmodus ausgewählt wurde (der Button Satellit in der Abbildung). In allen anderen Fällen wird eine Standardkalibrierung ausgeführt.

Standardkalibrierung (kein GPS)

Um die Karte in diesem Modus zu kalibrieren, müssen Sie die Entfernung zwischen zwei Punkten auf der Karte kennen. Das kann die Distanz zwischen zwei Wänden oder Fenstern sein. Klicken Sie auf den ersten Punkt der Distanz und bewegen Sie den Mauszeiger zum zweiten Punkt während Sie den linken Mausbutton gedrückt halten. Lassen Sie den linken Mausbutton los, wenn sich der Zeiger über dem zweiten Punkt befindet. Eine rote Linie wird für die Distanz eingeblendet. Geben Sie unten im Bildschirm die Länge der roten Linie ein und klicken Sie auf den Button [Übernehmen].

GPS-Kalibrierung

WICHTIG: GPS-Funktionalität ist nur für Pro-Lizenz-Anwender verfügbar.

Zur Präparierung einer Karte für eine GPS-Erfassung, fügen Sie mindestens drei Referenzpunkte mit bekannten geographischen Koordinaten hinzu. Zur Erstellung eines neuen Referenzpunktes, klicken Sie auf [Neu hinzufügen] und ziehen den Punktmarkierer auf einen Bereich der Karte, desen Koordinaten Sie eingeben möchten. Danach können Sie eine der folgenden Möglichkeiten ausführen:

· Geben Sie die Koordinaten des Punktes ein, falls Sie diese kennen, oder
· Gehen oder fahren Sie zu diesem Punkt und benutzen Sie ihren GPS-Empfänger um die aktuellen Koordinaten zu erhalten.

Falls Sie die erste Methode benutzen, geben Sie einfach den Breiten- und den Längengrad des neuen Punktes im Standardformat in das zugehörige Feld auf der linken Seite ein, z.B. 50.435237, 50° 26' 6.85" N, oder 50° 26.114' N. Überprüfen Sie die eingegebenen Nummern nochmals. Die Eingabe präziser Koordinaten ist extrem wichtig für die Genauigkeit der späteren Datensammlung und -analyse. Falls Sie die zweite Methode benutzen, schalten Sie den GPS-Empfänger ein, verbinden ihn mit Ihrem Computer, und klicken auf [Vom GPS-Empfänger beziehen]. TamoGraph wird sich dann mit dem GPS-Empfänger verbinden (oder einen GPS-Konfigurationsdialog einblenden, falls Sie ihn nicht konfiguriert haben) und die aktuellen Koordinaten einlesen. Sobald der Breitengrad und der Längengrad eingegeben wurden, klicken Sie auf [Einrichten] um die Koordinaten des ersten Punktes zu speichern.

Wiederholen Sie diese Schritte für alle Punkte. Die Punkte sollten so weit auseinander sein wie möglich und nicht auf einer Geraden liegen. Sie können mehr als drei Referenzpunkte eingeben, dies ist aber nicht nötig, wenn Ihre Standortkarte korrekte Proportionen besitzt. Klicken Sie auf [Anwenden] wenn Sie fertig sind.