Home
Contents

Site Survey Tool - TamoGraph

Prev Page Next Page
 
Einführung
Übersicht
Systemanforderungen
Treiberinstallation
Lizenztypen und Testversionseinschränkungen
Bedienoberflächenübersicht
Access Point-Liste
Aufstellplan / Standortkarte
Planungs- und Erfassungs-, Eigenschaften-, und Optionen-Eingabefeld
Hauptmenü
Durchführung einer Standorterfassung
Neuer Projektassistent
Kalibrierung
Einstellungen
Datenansammlung
Erfassungstypen verstehen: Passive, Aktive und Vorhersagende
Aktive Erfassungen konfigurieren
Beste Praktiken, Tips und Tricks
Erfassungsteilung
Vorhersagende Erfassungen
Wände und andere Hindernisse zeichnen
Dämpfungszonen zeichnen
Lösungen zur Platzierung virtueller APs
Virtuelle APs manuell platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs automatisch platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs neu konfigurieren
Mit Voreinstellungen arbeiten
Visualisierungen übernehmen
Mit Mehretagenplänen arbeiten
Reale und virtuelle Daten vermischen
Beste Praktiken, Tipps und Tricks
Daten analysieren – Passive und Vorhersagende Erfassungen
Daten für die Analyse auswählen
AP-Standortjustierung nach Passiven Erfassungen
Aufteilung eines AP in verschiedene einzele APs
Mit Multi-SSID-AP’s arbeiten
Bildliche Datendarstellung
Signalstärke
Signal-Rausch-Verhältnis
Signal-Stör-Verhältnis
AP-Empfangsbereiche
AP-Anzahl
Voraussichtliche PHY-Rate
Frame-Format
Kanalbandbreite
Kanal-Abdeckungskarte
Anforderungen
Daten analysieren – Aktive Erfassungen
Daten zur Analyse auswählen
Bildliche Darstellungstypen
Aktuelle PHY-Rate
TCP Upstream- und TCP Downstream-Rate
UDP Upstream- und UDP-Downstream-Rate
UDP Upstream- und Downstream-Verlust
Hin- und Zurückzeit
Verbundene AP
Anforderungen
Spektralanalyse
Hardwareanforderungen
Spektraldatendiagramme
Spektralanalyseerfassungen durchführen
Gesammelte Spektraldaten anzeigen
Spektraldaten exportieren
Berichte und Drucken
Berichte anpassen
Google Earth - Einbindung
TamoGraph konfigurieren
Pläne und Erfassungen
Eigenschaften
Pläne / Karten
Ausstattung
Client-Möglichkeiten
Anforderungen
Scanner
Optionen
Farb- und Wertebereiche
AP-Erkennung & Anordnung
Visualisierungseinstellungen
Verschiedenes
GPS-Empfänger konfigurieren
Benutzung des GPS-Konfigurationsdialog
Portnummer des GPS-Empfängers finden
Fotos machen
Sprachbedienung
TamoGraph innerhalb virtueller Machine benutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Verkauf und Support

Ausstattung

Das Umgebungsbedienfeld ermöglicht Ihnen einige der wichtigsten Projektparameter zu konfigurieren, welche Auswirkungen auf die berechnete bildliche Datendarstellung haben.

Weil verschiedene Umgebungen unterschiedliche Charakteristiken bezüglich der Signalabschwächung, der Beugung, der Reflektion usw., Sie werden gebeten, eine Ausstattung aus der Liste auszuwählen. Sie sollten eine Auststattung wählen, die Ihren erfassten Standort am Besten beschreibt.

Für jede Umgebung empfiehlt die Applikation einen Schätzbereich. Ein Schätzbereich ist der Durchmesser des Kreises, den die Applikation für die WLAN-Charakteristik mit einem hohen Grad an Gewissheit vorausberechnet. Je kleiner der Bereich ist, desto genauer sind die Messungen, aber umso länger wird Ihr Rundgangspfad. Je größer der Bereich ist, desto ungenauer sind die Messungen, aber Sie brauchen weniger Zeit für die Ausführung einer Erfassung. Wenn Sie eine Standorterfassung ausführen und klicken auf die Karte um Ihre Position zu markieren, zeigt TamoGraph Ihren Weg an und zeichnet den Schätzbereich entlang der Routenpunkte Ihres Pfades, auf diese Weise erhalten Sie eine bildliche Andeutung der Zone, die Sie mit Ihrer Erfassung abgedeckt haben. Die Abbildung unten illustriert den Rundgangspfad und die Schätzbereichszone entlang des Pfades gezeichnet.

walkpath

Es ist völlig richtig den angedeuteten Schätzbereich zu vermindern, aber es wird nicht empfohlen aus den oben erklärten Gründen, den Schätzbereich zu erhöhen.

Für passive Erfassungen, TamoGraph kann auch WLAN-Charakteristiken außerhalb der Schätzbereichszone berechnen, obgleich solche Berechnungen einen niedrigeren Genauigkeitsgrad besitzen. Aktivieren Sie für solche Berechnungen die Checkbox Daten außerhalb des Schätzbereiches hochrechnen. Die Freigabe dieser Option bedeutet, dass die Bildliche Datendarstellung eher die gesamte Karte abdecken wird, als die Bereiche die Sie aktuell erfassten. Die Freigabe dieser Option wird nicht empfohlen.

Für vorhersagende Erfassungen, können Sie die erwartete Geräuschstärke für Ihre virtuelle Umgebung festlegen. Es existieren zwei separate Bedienelemente für das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Band. Der Standardwert ist -90 dBm für 2,4 GHz und -95 dBm für 5 GHz.

Letztendlich, kann das Bedienelement Maßeinheiten benutzt werden, um die bevorzugten Einheiten (Fuß oder Meter), zur Entfernungs- und Koordinatenanzeige durch die Applikation auszuwählen.