Home
Contents

Site Survey Tool - TamoGraph

Prev Page Next Page
 
Einführung
Übersicht
Systemanforderungen
Treiberinstallation
Lizenztypen und Testversionseinschränkungen
Bedienoberflächenübersicht
Access Point-Liste
Aufstellplan / Standortkarte
Planungs- und Erfassungs-, Eigenschaften-, und Optionen-Eingabefeld
Hauptmenü
Durchführung einer Standorterfassung
Neuer Projektassistent
Kalibrierung
Einstellungen
Datenansammlung
Erfassungstypen verstehen: Passive, Aktive und Vorhersagende
Aktive Erfassungen konfigurieren
Beste Praktiken, Tips und Tricks
Erfassungsteilung
Vorhersagende Erfassungen
Wände und andere Hindernisse zeichnen
Dämpfungszonen zeichnen
Lösungen zur Platzierung virtueller APs
Virtuelle APs manuell platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs automatisch platzieren und konfigurieren
Virtuelle APs neu konfigurieren
Mit Voreinstellungen arbeiten
Visualisierungen übernehmen
Mit Mehretagenplänen arbeiten
Reale und virtuelle Daten vermischen
Beste Praktiken, Tipps und Tricks
Daten analysieren – Passive und Vorhersagende Erfassungen
Daten für die Analyse auswählen
AP-Standortjustierung nach Passiven Erfassungen
Aufteilung eines AP in verschiedene einzele APs
Mit Multi-SSID-AP’s arbeiten
Bildliche Datendarstellung
Signalstärke
Signal-Rausch-Verhältnis
Signal-Stör-Verhältnis
AP-Empfangsbereiche
AP-Anzahl
Voraussichtliche PHY-Rate
Frame-Format
Kanalbandbreite
Kanal-Abdeckungskarte
Anforderungen
Daten analysieren – Aktive Erfassungen
Daten zur Analyse auswählen
Bildliche Darstellungstypen
Aktuelle PHY-Rate
TCP Upstream- und TCP Downstream-Rate
UDP Upstream- und UDP-Downstream-Rate
UDP Upstream- und Downstream-Verlust
Hin- und Zurückzeit
Verbundene AP
Anforderungen
Spektralanalyse
Hardwareanforderungen
Spektraldatendiagramme
Spektralanalyseerfassungen durchführen
Gesammelte Spektraldaten anzeigen
Spektraldaten exportieren
Berichte und Drucken
Berichte anpassen
Google Earth - Einbindung
TamoGraph konfigurieren
Pläne und Erfassungen
Eigenschaften
Pläne / Karten
Ausstattung
Client-Möglichkeiten
Anforderungen
Scanner
Optionen
Farb- und Wertebereiche
AP-Erkennung & Anordnung
Visualisierungseinstellungen
Verschiedenes
GPS-Empfänger konfigurieren
Benutzung des GPS-Konfigurationsdialog
Portnummer des GPS-Empfängers finden
Fotos machen
Sprachbedienung
TamoGraph innerhalb virtueller Machine benutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Verkauf und Support

Benutzung des GPS-Konfigurationsdialog

Wenn Sie einen integrierten Windows GNSS-Sensor benutzen, müssen Sie keine zusätzlichen Konfigurationsschritte oder Treiberinstallationen durchführen. Klicken Sie einfach auf Einstellungen => GPS-Einstellungen, um sicherzustellen, dass Ihr Sensor funktioniert und Daten über Ihre aktuellen Koordinaten bereitstellt.

Wenn Sie einen externen GPS-Empfänger benutzen, verbinden Sie ihn mit Ihrem PC und konfigurieren Sie ihn, wie es in der Bedienungsanleitung des Herstellers beschrieben wird. Bei Bluetooth-Geräten, beinhaltet dies typischerweise ein 'Bluetooth pairing' und für USB-Geräte ist normalerweise eine Treiberinstallation erforderlich. Sobald Ihr Gerät mit dem PC verbunden und eingeschaltet ist, klicken Sie auf Einstellungen => GPS-Einstellungen.

gps config

Um TamoGraph für die Benutzung von GPS-Empfängern zu konfigurieren, ist alles was Sie benötigen ist die COM-Portnummer, durch welche Ihr Gerät mit dem Computer verbunden ist und die Bits-pro-Sekunden-Rate. Der Rahmen Port-Einstellungen erlaubt Ihnen diese Werte auszuwählen. Das Auffinden der Portnummer wird weiter unten in diesem Kapitel besprochen. Die Bits-pro-Sekunden-Rate ist normalerweise 4800 oder 9600; schauen Sie bitte in die Bedienungsanleitung zum GPS-Empfänger um diesen Wert herauszufinden. Sie können auch auf [Ermitteln] klicken, um Ihre Ports zu scannen und den korrekten Wert zu ermitteln. Allerdings dauert dies einige Minuten.

Sobald Sie die Portnummer und den Datenratenwerte ausgewählt oder ermittelt haben, klicken Sie auf [Verbinden] um Ihren GPS-Empfänger zu testen. Der Dialog zeigt den Status der Verbindung und die Verfügbarkeit von GPS-Daten (auch GPS-fix genannt) an. Wenn GPS-Daten verfügt bar sind, was typischerweise erfordert, dass Sie sich draußen befinden, werden Sie Ihre aktuellen Koordinaten sehen (Sie können im zugehörigen Rahmen, Ihr bevorzugtes Format auswählen), sowie die Datengenauigkeitsinformation. Klicken Sie auf [Konfiguration speichern] um die Daten zu speichern. Jetzt sind Sie in der Lage, GPS-gestützte Standorterfassungen durchzuführen.